Meerschweinchen von der Rappelkiste

REX & CH Teddy und unsere Liebhabertiere stellen sich vor

Pflege & Ernährung unserer Meeries

Sicher stellt ihr Euch auch die Frage über die Pflege und Ernährung der Meerschweinchen von der Rappelkiste. Hier hat natürlich jeder seine eigenen Vorstellungen. Ich möchte hier über das Futter und die Pflege der Meerschweinchen von der Rappelkiste berichten.

Ernährung

Die Ernährung meiner Meerschweinchen setzt sich zusammen aus:

Heu

Gutes Heu ist die wichtigste Basis in der Meerschweinchen-Ernährung. Das Heu soll ständig zur Verfügung stehen. Man unterscheidet Heu vom ersten Schnitt (langstieliger und grober), welches sehr nährstoffreich ist und bei der Ernährung zu bevorzugen ist. Und dann noch den zweiten Schnitt (feiner und grüner, kürzere Halme) der sehr eiweißreich ist und gerne gefressen wird. Wir haben das große Glück das Heu direkt vom Hersteller zu beziehen. Siehe unter www.heukorb.de Dieser Produzent hat sich auf die Herstellung von Kleintierheu spezialisiert. Das Heu wird schon 4 Wochen vorher abgeerntet und wird von der Qualität höchsten Ansprüchen gerecht. Es wird von uns in einem großen atmungsaktiven Karton abgeholt (Lieferung ist auch möglich). Auf die fachgerechte Lagerung muss unbedingt geachtet werden. Heu darf nicht der Sonne ausgesetzt sein und auch nicht luftdicht verpackt werden. Wie gesagt muss das Heu den Meerschweinchen immer zur Verfügung stehen, es ist für die Verdauung (Raufaseranteil) und Nährstoffversorgung das wichtigste Nahrungsmittel unserer Lieblinge.


Trockenfutter

Ich halte auch die Trockenfuttergabe als wichtigen Bestandteil in der Ernährung unserer Meerschweinchen. Ich mische mein Futter grundsätzlich selber. Dies setzt sich zusammen aus max. 20% Anteil an Pellets zusammen mit Kräutern, Blättern, Erbsenflocken und Ackerbohnenflocken, getrocknetem Gemüse (wie Karotten, Pastinaken, Paprika usw.) und Blüten. Durch den reduzierten Anteil an Pellets möchte ich "einem dick werden" meiner Meeries gegensteuern. Gerade bei diesem Thema gehen die Meinungen unter Liebhabern und Züchtern weit auseinander. Manche halten sogar die Trockenfuttergabe für vollkommen überflüssig. Ich finde diese Basis in der Ernährung und Versorgung meiner Meerschweinchen mit allen Vitaminen (vor allem Vitamin C) für sehr wichtig. Ich habe mal Fotos  meiner Mischungen gemacht. Gewisse optische Variationen sind möglich, da natürlich auch immer andere Kräuter und Blätter vorhanden sind. Gerne stelle ich eine genaue Liste mit Links der Anbieter zur Verfügung (zu lesen in meiner Infobroschüre und unter Reiter LINKS).

 

Ich bestelle alles online, hier mal ein Foto einer kleinen Lieferung an Zusätzen (Gemüsemix, Kräutemix, Grüner Hafer, Tomiapur...):



 Hier mal eine kleine Tabelle (zum Anklicken vergrößern!)
Ich habe mich lange mit dem Thema Ernährung beschäftigt und habe sehr viele Shops ausprobiert bis ich die für mich idealen mit der besten und frischesten Qualität gefunden habe! Ich mische nun immer meine beliebte Hausmischung und biete es auch im kleinen Rahmen meinen Kunden zum Kauf an, denn den meisten erspart es aufwendige Mischerei und viele Säcke im Keller. Natürlich kostet es mich viele hundert Euro, aber ich habe viel Spaß an dieser naturnahen Ernährungsform für meine Schweinchen und sie lieben es. Aber wie gesagt, ich rede hier keinem rein, das muss jeder selbst für sich entscheiden.

meine Haus-Mischung






unten meine Beutel
Futter Hausmischung zu je 15 € der 6 Liter
Sack (Inhalt gute 5 Liter plus)

Fester Bestandteil meiner Mischung, nicht billig aber sehr gesund

Sehr gesund, grüner Hafer ab und an, rein ins Schwein, die Tiere lieben es!


Nassfutter/Frischfutter

Aber das hier, das lieben die Meeries am meisten:











 

Die Fütterung von Feuchtfutter darf in der täglichen artgerechten Ernährung von Meerschweinchen nicht fehlen. Wie auch bei der Trockenfütterung sollte idealerweise immer zur gleichen Zeit gefüttert werden. Hier stellt ganz "normales" Gras eigentlich die beste Basis dar. Natürlich sollte darauf geachtet werden, dass dies nicht durch Abgase verseucht oder mit Giftpflanzen übersät ist. Wenn die Wetterbedingungen schlecht sind, dann bekommen meine Schweinchen Salatgurken, div. Salate, natürlich wichtig Möhren, mal einen Apfel usw. Auch hier wird man im Netz schnell fündig was für die Meerschweinchen geeignet ist (siehe Links unten). Hier ist mittlerweile neben dem Aldi, der Gemüse-Großhändler mein bester Freund. Vor allem im Winter. Denn dort bekomme ich wirklich großen Endiviensalat pro Kopf für 1 EUR und nicht nur so winzig klein wie im Einzelhandel. Ich marschiere dann oft aus dem Aldi mit 12 Salatgurken, 5 Pack 2Kilo-Karotten, Kohlrabi und was sonst noch so im Angebot sind. Aber "normale" Wiese ist und bleibt das Beste für unsere Schweinchen. Um auch noch mal auf den "Gewinn" (Sarkastisch) zu sprechen zu kommen bzgl der Hobbyzucht: das Bild oben zeigt meinen Gemüseinkauf für 4 Tage und kostete über 30 EUR! Aber Fenchel und Paprika sind zwar teuer aber eben der beste Vitamin C Lieferant!

Oft werde ich expliziet von Neubesitzer von Meerschweinchen gefragt ? was an Frischfutter ? Hier nun mal meine Tipps wobei jedoch dann doch jeder seinen weg findet und auch durch die Vorlieben seiner Miesels gesteuert wird. Bei mir gab es morgens Karotten vor der Arbeit. Das geht schnell und ist gesund. Karotten sind unser Grundnahrungsmittel und ich kaufe immer den 2 kg Pack bei Aldi.
Und abends dann das bunte Programm:
Fenchel ist sehr gesund mit viel Vitamin C (aber auch viel Kalzium!, deshalb nur so 3 mal die Woche geben)
Paprika (perfekt wg viel Vitamin C aber wenig Kalzium), Endiviensalat, Eisbergsalat, (Kopfsalat eigentlich kaum bis gar nicht wg dem hohen Nitritgehalt und wg Spritzmittel), Cichoree, Salatgurke (aber nicht zu viel wg dem hohen Wassergehalt). Problem hoher Kalziumgehalt führt zu Harnstein! Kohlrabi ist noch dabei und natürlich Kohlrabiblätter und Blumenkohlblätter die man ja meist umsonst bekommt.

Und eben im Sommer bin ich fleißig am Pflücken von Gräser (wichtig langsam anfüttern). Ihr bekommt aber bei Kauf eines Tieres eine tolle Informationsbroschüre die ich persönlich erstellt habe für meine Rappelkisten Schützlinge mit ganz viel wichtigen Informationen und allen Tipps was Wichtig ist.

Das sind so meine wichtigsten Dinge die ich füttere

Hier bei dieBRAIN findet ihr tolle Hinweise für die Fütterung, Haltung, Pflege und vieles mehr, einfach drauf klicken:

Stroh

Stroh kann gerne auch gegeben werden. Dies ist aber kein Muss. Es dient zur Einstreu, wird aber auch sehr gerne geknabbert. Da es mein Mistvolumen deutlich vergrößert, kommt es bei mir eher selten zum Einsatz. Auch hier bietet der Heukorb.de Stroh von fantastischer Qualität. Ich finde es als bisschen Überstreu ideal, denn dann bleibt bei der Verfütterung von Nassfutter die Späne nicht so auf dem Gemüse kleben.

Einstreu

Da die Meeries bei uns ja in der Wohnung leben, stellen wir allerhöchste Ansprüche - was Geruch und Staub angeht - an die richtige Streu. Auch hier ging probieren über studieren. Generell sind die Späne aus allen Zooläden komplett ungeeignet und auch preislich gar nicht interessant. Sie sind so fest gepresst, dass sie sehr schwer auseinander zu bekommen sind (da braucht man Stunden für das auseinander "pfuddeln") und sie stauben extrem. Bei der Menge an Tieren bei uns, würde man keine Luftbekommen. Ich habe schon alles mögliche an Streu versucht, von Hanf- Leinen- Dinkelstreu und verschiedenen Sorten an Spänen sowie Stroh-Häxel. Hier hat jeder seine Lieblingssorte. Auf jeden Fall kann man sagen: alles ist besser als die Streu aus dem Zooladen!!! Früher bezog ich meine Streu online von Pferdebedarfsläden. Das beste Preis- und Leistungsverhältnis hat wie ich finde Equiva. Mein Lieblingsstreu ist nun "Tierwohl super", ein ganz herrlich durftendes Holzgranulat, was man nicht zeitaufwendig auseinander pfiddeln muss und sehr saugstark ist. Nachteil: nicht so ergiebig, recht schwer und leider bleiben die Meerschwein-Köttel immer oben liegen. Mich stören die Köttel einfach optisch. So hat mir eine Züchterin ein anderes wunderbares Streu empfohlen und zwar Equi Power Allgäuer Weichholzspäne. Herrlich ergiebig, kuschelig weiches Bettchen für die Meeries, lässt sich leicht auseinander verteilen und sieht lange frisch und sauber aus. Bekomme ich leider generell nur online (armer Postbote!!! sehr schwer). Entweder verwende ich nur Equi Power oder ich mache zusätzlich noch unter den Häusern (stark beanspruchten Stellen) das Tierwohl super. Das ist für mich die beste Kombination. Hanf,- Leinen und Dinkelstreu haben sich gar nicht bewährt. Aber wie gesagt, jeder muss hier seinen Weg finden.

Mittlerweile habe ich meine Traumspäne aus der Mühle 10 Minuten von mir gefunden, was natürlich prima ist! Für 10 EUR ohne Versandkosten habe ich die beste Streu überhaupt. Wer also aus meiner Nähe ist, empfele ich die Hausmarke, das Streu Deuka Ihr Landmark von der Mühle Mäußermann in Wiernsheim(Link siehe unten).

Einmal pro Woche wird alles frisch gemacht. Da wir unser Streu nicht in der Biotonne entsorgen dürfen (und aufgrund der Menge nicht könnten) haben wir einen netten Bauern gefunden, zu dem wir es auf den Mist bringen dürfen.




Regelmäßige Pflege des Meerschweinchen

Spätestens jede Woche beim Saubermachen der Gehege habe ich jedes Meerschweinchen in der Hand (genannt Meerschweinchen TÜV). Dann kontrolliere ich:

  • auf mögliche Verletzungen oder sonstige Auffälligkeiten und ein kurzer Blick auf die Zähne
  • schneide die Krallen falls erforderlich. Ein regelmäßiges Kürzen der Nägel mit einer handelsüblichen Krallenschere ist sehr wichtig, damit die Nägel nicht krumm wachsen. Mit leichter Übung geht das schnell vonstatten.
  • Fellpflege: Mit Kämmen muss ich mich bei den CH Teddy und den Rexen nicht weiter aufhalten, da ihr Fell nicht viel Pflege erfordert. Aber bei Rassen wie Peruaner, Sheltie, Alpaka usw. ist regelmäßige Pflege zum Schutz vor Verfilzung erforderlich (und bodenlanges Kürzen, im Sommer gibt's evtl. auch 'ne Sommerfrisur).
  • Regelmäßiges Wiegen (z.B. beim wöchentlichen Schweine-TÜV) ist absolut erforderlich um bei starken Gewichts-Schwankungen reagieren zu können.
  • Bei Böcken muss zusätzlich kontrolliert werden ob die Perinealtasche zu stark verschmutzt (gefüllt) ist und ggf vom Halter mit Wattestäbchen und Babyöl gereinigt werden muss. Auch hierzu gibt es viele Infos zur Reinigung im Internet auf dieBrain (siehe oben) oder allgemein im Internet.
  • Täglich muss kontrolliert werden ob alle Tiere zum Fressen her kommen und sich ihr geliebtes (Frisch-)Futter abholen kommen. In diesem Zusammenhang werfe ich ein Blick auf jedes Tier ob bei ihnen alles ok ist (Auge, Nase, Ohren, Mund, Po, Köttel usw)


So eine Einfache ist die beste
ist ein LINK direkt zum Shop: 1,99€

Perfekte einfache Softbürste
ist ein LINK direkt zum Shop: 2,29€

Wenn man kein einfaches Klapp-
gehege bauen mag, kann man dieses Freigehege kaufen bzw. mehrere um darin die Schweine frei laufen zu lassen! LINK!

Das sind unsere Tränken und ich
finde sie TOP. LINK!

Krankheiten und Verletzungen

Meerschweinchen sind sehr friedliche und sehr soziale Tiere. Die Vergesellschaftung bereitet (im Vergleich zu Rennmäusen) wenig Probleme, wenn man ein paar Regeln beachtet. Wenn sich Meerschweinchen mal zanken oder wenn eines gemobbt wird, dann hat es die typischen "Hack-Verletzungen". Hier mal ein Bild von unserem Rex-Frühkastraten Blitz, der von einem Rudelmitglied so sehr drangsaliert wurde, dass wir ihn aus der Gruppe nehmen mussten:














Leider kommt ein Pilz- bzw. Parasitenbefall auch immer wieder beim Meerschweinchen vor. Dies hat mehrer Ursachen, z.B. Stress-Situationen wie Absetzen der jungen Meerschweinchen von der Mama,  Umzug ins neue Heim, Transport, feucht-warmes Klima und natürlich auch frisches Heu und frische Wiese bringen leider auch viel Unliebsames mit sich.

Hier mal ein Beispiel von einem typischen Pilzbefall am Auge:

Conni hat nach der Reise zu mir einen typischen Pilz bekommen. Wichtig: immer gut die Hände waschen, nach Kontakt mit dem Meerschweinchen, da sich auch Menschen v.a. kleine Kinder daran anstecken können. Der Pilz lässt sich mit den richtigen Mitteln gut behandeln und ist meist nach einer Krustenbildung schnell wieder abgeheilt. Ich helfe hier gerne weiter.

Sehr viel schlimmer und belastender für die Meerschweinchen ist ein Milbenbefall. Der Juckreiz ist so stark, dass das Meerie fast durchdreht, wild in die Luft springt und sich auch bis aufs Fleisch blutig kratzt. Auch hier gibt es wirksame Mittel gegen Ungeziefer. Man sollte die Gabe nach 10 bis 21 Tage wiederholen.


So sieht es bei der Rappelkiste aus wenn es heißt "Futtertime"!!!!
Fotos April 2017

Yummi Yummi die Lieblingsbeschäftigung meiner Schätzis