Meerschweinchen von der Rappelkiste

REX & CH Teddy und unsere Liebhabertiere stellen sich vor

V-Wurf Rex 12.11.17  Stärke 2 (0,1,1)

Das war eine sehr dramatische Geburt! Die man zum Glück sehr selten erleben muss! Und natürlich wie immer muss so etwas an einem Sonntag passieren! Im Stall saß ein Baby, die kleine Vivien! Ich suchte alles ab, fand aber keine Geschwister, was mich direkt in Alarmbereitschaft versetzte, denn anhand des Bauches wusste ich, dass dieser Wurf keine Einzelkind-Geburt wird. Vivien war so trocken und fertig, dass ich wusste, dass die Geburt bereits schon ein paar Stunden vorüber war. So nahm ich Mama Jolien raus und tastete sie ab und es bestätigte sich der verdacht. Ein großes Baby steckte noch quer im Bauch. Ich versuchte mehrmals erfolglos meine Stammtierärztin anzurufen, ohne Erfolg. So fuhr ich dann in meiner Not nach Stuttgart in die Tierklinik. In so einem Fall bleibt ja nur noch der Kaiserschnitt. Mama Jolien war zum Glück wohlauf, das Baby mit gutem Geburtsgewicht, eine Toxikose lag nicht vor, somit die beste Prognose. Dort angekommen, teilte man mit mit, dass man keinerlei Erfahrungen mit Kaiserschnitten bei Meerschweinchen hat. Was ich ja leider schon befürchtete. Als Züchter kennt man das Dilemma. Dann rief mich meine Stammtierärztin zurück! Sie hätte nun Zeit! Ich fackelte nicht lange! Lies Jolien in Stuttgart auf die bevorstehende OP vorbereiten (mit den entsprechenden Medikamenten) und fuhr in windeseile nach Calw. Und was soll ich sagen: mit Bombenerfolg! Ihr geht es blendend! Es wurde eine vollständige Kastration durchgeführt (ergab sich während der OP) und heute (17.11.17) wiegt sie 1.101 gr und das Baby 160 gr. Es ist super! Die Rechnung war fair (und bestimmt um das 3 fache günstiger als in Stuttgart es wäre). Trotzdem war es sehr aufregend. Ich habe wirklich gezittert und die ganze Zeit nur an die Menschen denken müssen, die einfach mal "nur einmal Babys haben" wollen! Jolien genießt dann hier ihre Rente, das vergoldete Schweinchen ☺.
Das quer liegende Riesenbaby in Steißlage konnte nur noch tot geboren werden (wäre ein Bock in schwarz-creme-weiß geworden).

Eltern



Jolien von der Hunte
schwarz-creme-weiß

Mozart vom Kräutergarten
schwarz-creme-weiß

Direkt nach der Aufwachspritze nach dem Kaiserschnitt auf dem Tisch




 

Vivien von der Rappelkiste ♀

schwarz-weiss
GG:  118 gr
→ bleibt erstmal


Zuhause von der OP wird erstmal auf Wärmepads erholt ♥


Foto vom 31.12.17